Zurück

Nutzungsbedingungen

betreffend den Pfarrsaal der Pfarre Sankt Gertrud – Währing
Gentzgasse 22-24, 1180 Wien

 

Anmietbare Räume
Folgende Räumlichkeiten stehen zur Vermietung:

  • Veranstaltungs-/Konferenzraum
  • Veranstaltungs-/Konferenzraum Saal inklusive Bühne

 

Mietdauer   
Die anmietbaren Räume können tagewesie zwischen 8:00 und 22:00 Uhr gemietet werden:

 

Leistungsumfang
Die anmietbaren Räume sind mindestens mit dem Basismodul anzumieten. Darüber hinaus können weitere Module optional dazu gebucht werden:

  • Basismodul (Modul A): Raummiete inkl. Nutzung der vorhandenen Veranstaltungstechnik, Stühle und Tische (ohne Aufbau) sowie der Sanitäranlagen; inklusive Reinigung;
  • Zusatzmodul Bestuhlung (Modul B): der Vermieter organisiert die gewünschte Bestuhlung des Raumes wobei gewählt werden kann zwischen, Konferenzbestuhlung (mit Tischen) oder Vortrags-/Theaterbestuhlung (ohne Tische);
  • Zusatzmodul Küche (Modul C): es kann die vorhandene Küche samt Inventar und Geräten genutzt werden;
  • Zusatzmodul Tischtücher (Modul D): es kann die vorhanden Tischwäche genutzt werden; um die Reinigugn kümmern uns wir;
  • Security: für Veranstaltungen, die länger als bis 20:00 Uhr dauern, wird ein Bewachungspersonal beigestellt.

 

Modulpreise  
Die Mietpreise richten sich nach Dauer, Größe der angemieteten Räumlichkeiten sowie der Buchung etwaiger Zusatzmodule.

 

 

Saal

Bühne

 

Basismodul:

EUR 500,--

EUR 50,--

 

Endreinigung:

EUR120,--

EUR 25,--

 

 

 

Bei einer Anmietung im Zeitraum zwischen dem 15.10 und 15.4. eines jeden Jahres fällt ein Heizkostenzuschlag in Höhe von EUR 40,-- pro Buchungstag an.

Zusatzmodul Bestuhlung:

EUR 75,--

   

Zusatzmodul Küche:

EUR 100,--

   
Zusatzmodul Security:

EUR 90,00 (verpflichtend bei Veranstaltungsduaer länger als bis 20:00 Uhr)

 

Alle angeführten Preise verstehen sich netto ohne 20% gesetzlicher Umsatzsteuer.

Bei verbindlicher Buchung ab 5 Veranstaltungstagen, wobei diese am Buchungstag bereits terminlich fixiert sein müssen, wird ein Rabatt von 25% auf den Gesamtpreis für das Basismodul gewährt.

 

Kaution       
Vor Mietbeginn ist eine Kaution in Höhe von EUR 400,--  an den Vermieter durch Banküberwesiung zu hinterlegen. Diese dient der Sicherstellung etwaiger Gegenforderungen des Vermieters, insbesondere aufgrund von Schadenersatzansprüchen als Folge von Beschädigungen des Mitgegenstandes durch den Veranstalter sowie aller im Vertrag übernommenen Verpflichtungen. Die Kaution ist spätestens 14 Tage nach Rückstellung des Mietgegenstandes zurückzuführen, wenn feststeht dass aus dem Mietverhältnis des Vermieters keine ausstehenden Mietzahlungen, Kosten, Schäden oder dgl. offen bzw. entstanden sind.

 

Verbindliche Buchung
Eine Veranstaltung gilt als fix gebucht, sobald das entsprechende Entgelt für die Buchung an den Vermieter vorab bezahlt wurde.

 

Bewilligungen
Sämtliche erforderlichen behördlichen oder sonstigen Bewilligungen für die geplante Veranstaltung hat der Veranstalter auf eigene Kosten und Gefahr selbst einzuholen. Der Veranstalter hat diesbezüglich den Vermieter schad- und klaglos zu halten.

 

Raumkapazität
Die behördlich festgelegte Raumkapazität beträgt 198 Personen exklusive zwei Rollstuhlfahrer.

 

Haftung
Für Beschädigungen, die durch Gäste, Mitarbeiter oder Beauftragte des Veranstalters verursacht werden, haftet der Veranstalter. Der Veranstalter  haftet insbesondere auch für Schäden, die durch fahrlässigen bzw. unsachgemäßen Umgang mit gemieteten und/oder eingebrachten Einrichtungen und technischen Ausstattungen entstehen.Dies gilt für Schäden sowohl im Inneren des Mietgegenstandes als auch für Beschädigungen die im Bereich der Liegenschaft Gentzgasse 22-24, 1180 Wien, entstanden sind. Das Anbringen von Dekorationsmaterial und Ähnlichem ist ohne Zustimmung nicht gestattet. Beschädigungen der Räume durch den Veranstalter und dessen Gäste werden gesondert in Rechnung gestellt. Bei Anbringung von Dekoration müssen feuerpolizeiliche und sonstige Bestimmungen eingehalten werden. Strafen, die aus Nichteinhaltung dieser Bestimmungen resultieren, werden voll vom Veranstalter getragen. Der Vermieter übernimmt keinerlei Haftung bei Diebstahl, Abhandenkommen oder Beschädigung der vom Mieter/Veranstalter oder Dritten eingebrachten oder zurückgelassenen Güter, sowie Garderobe. Der Veranstalter ist dafür verantwortlich, dass die Veranstaltung ohne Störung der übrigen Bewohner der benachbarten Räumlichkeiten und unter Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen durchgeführt wird.

 

Musik
Musikalische Darbietungen sind nur im geschlossenen Raum möglich. Die notwendigen Anmeldungen bei AKM und Vergnügungssteuer sind vom Veranstalter rechtzeitig einzuholen. Alle diesbezüglichen Kosten gehen zu Lasten des Veranstalters. Der Veranstalter hält den Vermieter hinsichtlich aller Schäden schad- und klaglos, die aus der nicht rechtzeitigen Anmeldung bezüglich AKM und Vergnügungssteuer bzw. aus der nicht rechtzeitigen Abführung von AKM- und Vergnügungssteuerbeiträgen herrühren und stellt ihn haftungsfrei. Informationen über die Höhe der anfallenden Kosten erhalten Sie unter AKM, Baumannstraße 10, 1030 Wien, +43 2 71714 oder unter http://www.akm.co.at.

 

Kündigung durch den Vermieter
Der Vermieter ist berechtigt, jederzeit und ohne Angabe von Gründen das Vertragsverhältnis aufzulösen, wenn die Veranstaltung den Ruf sowie die Sicherheit des Hauses gefährdet sowie im Falle höherer Gewalt. Der Veranstalter ist in keinem Fall zur Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen berechtigt.

 

Kündigung durch den Veranstalter
Im Falle einer Stornierung einer verbindlich gebuchten Einheit verpflichtet sich der Veranstalter bei Stornierung der Veranstaltung ab 48 Stunden vor Beginn dieser gebuchten Einheit zur Zahlung des vereinbarten Nutzungsentgelts in voller Höhe.

 

Gerichtsstand
Als Gerichtsstand ist Wien vereinbart.

 

 

Stand, Jänner 2020