10.Oct 2019

Wie viele Menschen investieren tatsächlich in Immobilien?

Niedrige Zinsen sorgen dafür, dass man heute rund 400 Jahre lange warten muss, bis das Vermögen am Sparbuch sich verdoppelt hat. In den 90ern waren es hingegen noch 12 Jahre. Investieren daher immer mehr Menschen in Immobilien, um ihr Vermögen zu vermehren? Ihre all-in-one Gebäudeverwaltung informiert:

Laut einer aktuellen Studie zufolge sind rund 39 Prozent der Befragten durchaus an einem Kauf einer Immobilie interessiert. Lediglich 21 Prozent der Befragten setzen diese Anlageform tatsächlich auch in der Praxis um. Experten zufolge liegt dies darin begründet, dass zwar Kredite durch niedrige Zinsen günstiger ausfallen als in Vergangenheit, gleichzeitig jedoch die Preise in dieser Assetklasse enorm angewachsen sind: Wirft man einen Blick auf die Anfänge der 2000er Jahre, so wurden Immobilienpreise in Österreich um 94 Prozent teurer. In der Bundeshauptstadt Wien entspricht der Zuwachs sogar 170 Prozent. Damit ist es eine Frage der Leistbarkeit geworden.