28.Aug 2019

Welche nationale Herkunft besitzen Käufer von Eigentumswohnungen in der Innenstadt?

Das Flanieren entlang der Ringstraße und in der Rotenturmstraße oder das Ausweichen in den mit Touristen gefüllten engen Seitengassen sind nur wenige Assoziationen, der die Wiener Innenstadt weckt. Ein begehrter Ort zum Wohnen für viele ÖsterreicherInnen. Doch wer kauft im 1. Wiener Gemeindebezirk die Wohnungen? Ihre all-in-one Gebäudeverwaltung hat die Antwort:

Rund 90 Prozent der Käufer von Eigentumswohnungen im Zentrums Wiens fallen auf österreichische Staatsbürger. Restliche Käufe entfallen meist auf Immobiliensuchende aus Deutschland, Holland und Ungarn. Das Vorurteil, dass sich viele russische Investoren im 1. Wiener Gemeindebezirk ausbreiten, ist damit widerlegt. Diese Käufergruppe beträgt aktuell nur einen Prozent des Transaktionsvolumens. Durchschnittlich steigen die jährliche Mittelwerte pro Quadratmeter für Eigentumswohnungen im Erstbezug in den vergangenen acht Jahren 4,20 Prozent. Leisten wollen sich diese Preise vor allem die ÖsterreicherInnen selbst.