19.Jun 2019

Leer gewordene Räume sinnvoll nutzen

Der Lebensstil vieler Menschen wird immer flexibler, die eigenen vier Wände sind es jedoch meist nicht. Etwa dann, wenn die Kinder aus dem Elternhaus ausziehen und die Zimmer leer stehen. Wenn sich Gegebenheiten nicht anpassen lassen, stellt sich die Frage, wie man die freien Räume künftig nützt. Ihre all-in-one Hausverwaltung gibt eine Übersicht an Möglichkeiten:

Wenn die Wohnung bzw. das Einfamilienhaus zu groß wird, da jemand ausgezogen ist, greifen Besitzer immer häufiger auf eine Methode zurück: Sie vermieten ihr Zimmer an Studierende, Lehrlinge oder Berufseinsteiger. Aufgrund der aktuellen Preisentwicklung am Immomarkt ist die Nachfrage nach leistbaren Zimmern ungebrochen. 

Wer hingegen keine neuen Mitbewohner in den leergewordenen Räumen wünscht, kann noch auf die kostspieligere Variante des Umbaus zurückgreifen oder kann sich dafür entscheiden langfristig umzuziehen.